Jens Schöwings "Blue Note Bach"

Invention – unter diesem äußerst passenden Motto legt der Bremer Jazzpianist Jens Schöwing mit seinem Projekt Blue Note Bach eine weitere Huldigung an den musikalischen Urvater Johann Sebastian Bach vor. Wie schon beim ersten Blue Note Bach-Album Ein musicalisches Oper, das Airplay in über 10 Ländern in Europa, Amerika und Australien erhielt, macht eine überzeugende Balance zwischen Klassik-geprägten Texturen und einer Jazz-gemäßen Spielidentität den Charme des Albums aus.

Mit Invention ist es Jens Schöwings Blue Note Bach erneut gelungen, die Musik Bachs Jazz-gemäß auszudeuten und deren Essenz in melodischen Improvisationen stets durchscheinen zu lassen. Schöwings Anspruch nach soll die Musik als lebendige zeitgenössische Art Bach zu hören verstanden werden und nicht die Frage nach Klassikhörer oder Jazzfan aufwerfen.

Besetzung:
Jens Schöwing - p(iano)
Matthias Entrup - vib(raphon)
Christian Frank - b(ass)
Marc Prietzel - dr(ums)

Weitere Informationen:
Rezension im Weserkurier am 27.05.2013 von Gerd Klingeberg (pdf)
Homepage Jens Schöwings Blue Note Bach

| 18:00 | Studio Hire, Ottersberg

| 20:00 | Club Moments, Bremen

| 20:00 | Simon-Petrus-Kirchen, Bremen-Habenhausen

| 11:30 | Fockes Pavillion, Focke-Museum Bremen

| 18:00 | Klosterkirche, Lilienthal

| 21:30 | Schwankhalle, Bremen

| | Heimathirsch, Köln

| 20:00 | Bergsträsser Jazzfestival, Bensheim

| 20:00 | Simon-Petrus-Kirchen, Bremen-Habenhausen

© Matthias Entrup | Impressum | Datenschutz